Praktikum von 12.10.2009 bis 04.12.2009

Als ich meiner Oma davon erzählte, was ich einmal werden will, ist sie aus allen Wolken gefallen: „Willst du auch in Afghanistan bei den Terroranschlägen stehen, wie die im Fernsehen?“ Alle Versuche sie zu beruhigen schlugen fehl. Dann musste ich ihr das Ganze mit dem Fernsehen irgendwie anders erklären. Also ließ ich Taten folgen als Kriegsberichterstatterin im Hessenländle. Und jetzt glaubt mir meine Oma endlich, dass ich nicht unbedingt nach Afghanistan muss, um Redakteurin zu werden. Allein dafür war das Praktikum schon mal super.

Aber nicht nur meine Oma weiß jetzt, wie der Job funktioniert. Ich hab auch eine Menge dazugelernt: Texten, schneiden, interviewen und mit der Kamera umgehen: Learning by doing ist hier bei RTL Hessen die Devise. Plötzlich stand ich vor Roland Koch oder drehte mit Roger Cicero. Und auch wenn ich mit viel Eigenverantwortung gerechnet hatte - mit soviel dann auch wieder nicht. Doch vor allem durch das tolle Arbeitsklima und die Hilfsbereitschaft der Kollegen wurde ich schnell sicherer. Und so kann ich jetzt sagen, dass das Maß an Eigenverantwortung genau das Richtige ist.