Praktikum von 11.10.2010 bis 03.12.2010

Acht Wochen frühes Aufstehen haben sich gelohnt. Es hat sogar Spaß gemacht. Denn jeden Tag gab es während des Praktikums Neues zu erleben. Bei RTL Hessen heißt es nicht Kaffee kochen und Kopierer kennenlernen, sondern (B)rominente bequatschen und Beiträge bearbeiten. Für einen Fernseh-Neuling wie mich ein Sprung ins kalte Wasser, bei dem ich für mich alles an die Oberfläche geholt habe, was es im RTL-Meer zu holen gab: Kamera-, Interview- und Schnitterfahrung bei der Arbeit für den Newsblock, den Blick für die wesentlichen Meldungen am Newsdesk und journalistisches Wissen kompakt in der MAZ-Woche. An allen Stationen konnte ich selbstständig arbeiten, Ideen einbringen und ganz viel dazulernen. Dass Erfahrungen sammeln manchmal ganz schön anstrengend sein kann, ist klar. Aber hätte ich acht Wochen ausgeschlafen, wäre ich meinem Berufswunsch, als Journalistin zu arbeiten, nicht einen Schritt näher gekommen.

Besten Dank an das Team für die wunderbare Zeit!