Seit den fünfziger Jahren standen fast ausschließlich Sozialdemokraten an der Spitze Hessens. Im Jahr 1999 gelang es der CDU unter der Führung von Roland Koch eine bürgerliche Mehrheit aus CDU und FDP zu erzielen. In den  darauffolgenden Wahlen erreichte Roland Koch eine knappe Mehrheit, so dass die CDU die alleinige Regierung stellen konnte. Seit den Landtagswahlen 2008 führte Koch das Amt als Ministerpräsident bis zu den Wahlen am 18. Januar 2009 geschäftsführend fort.

 

 

Karl Geiler
SPD
1945-1946
Koalition mit CDU,KPD und Parteilosen  Christian Stock
SPD
1946-1950
Koalition mit CDU
Georg-August Zinn
SPD
1950-1969
1954 - 1962 Koalition mit Gesamtdeutscher Block/Bund der Heimatvertriebenen und Entrechteten
1962: Koalition mit Gesamtdeutsche Partei
Albert Osswald
SPD
1969-1976
 ab 1970 Koalition mit FDP
Holger Börner
SPD 
1976-1987
 1976-1982 Koalition mit FDP
1984-1987 Koalition mit den Grünen
Walter Wallmann
CDU
1987-1991
Koalition mit FDP
Hans Eichel
SPD
1991-1999
Koalition mit den Grünen