• Bier ist das älteste alkoholhaltige Getränk der Menschheit. Es wird durch alkoholische Gärung aus Hopfen, Hefe, Malz und Wasser gewonnen. Für untergärige Biere darf nur Gerstenmalz, für obergärige darf Weizen-, Roggen- und Dinkelmalz verwendet werden. Zusätzlich zu den Hauptbestandteilen sind Kohlenhydrate, Eiweiß, Kohlensäure, Alkohol, verschiedene Mineralstoffe, Vitamine, Spurenelemente und Wasser im Bier enthalten.
  • Vollbier besitzt einen Alkoholgehalt von ca. 4,9 bis 6,0 Vol.%, ein Pils 4,9 Vol.% und ein Export 5,5 Vol.%. Enthält ein Bier weniger als 0,5 % Alkohol, kann es als alkoholfrei bezeichnet werden. Zwischen 0,5 und 1,2 Prozent nennt es sich bierarm.
  • Wo trinkt es sich schöner Bier als im Biergarten?! Ihren Ursprung haben die lauschigen Trinktreffs als Ausschankstätten über den Lagerkellern der Brauereien. Etwas zu essen mussten sich die Besucher selbst mitbringen, was auch heute noch an manchen Stellen üblich ist.
  • Nach zuviel Bier fällt man rückwärts, nach zuviel Wein zu allen Seiten um,. Das fand der griechische Philosoph Aristoteles in seiner Untersuchung der Rauschzustände nach Alkoholgenuss heraus.

  • Etwa 1.300 Braustätten gibt es Deutschland – diese brauen rund 6.000 Biermarken. Viele davon haben eine lange Tradition, die bis in das 16 Jahrhundert zurückgeht.
  • Des Deutschen liebstes Getränk: Jährlich trinken wir im Durchschnitt etwa 131 Liter Bier pro Person und sind damit weltweit an der Spitze des Bierkonsums. In Bayern liegt der Bierverbrauch bei 240 Liter pro Einwohner.
  • Doch keine Angst: Bier macht gar nicht so dick, wie man immer glaubt. Nur Mineralwasser, Kaffee und Tee (beides natürlich ohne Milch oder Zucker) sind kalorienärmere Getränke.
  • Und das Beste: Bier enthält auch noch reichlich Vitamine, z.B. Vitamin B und Folsäure.
Also: Prost! ;)

bier2