Der richtige Sonnenschutzfaktor

Die Sonnencreme schützt Sie vor Verbrennungen. Allerdings wird dabei häufig die Bedeutung des sogenannten Lichtschutzfaktors missverstanden.

sonnenschutz
  • Wie lange Sie sich der Sonne aussetzen dürfen, ohne Schäden davon zu tragen, hängt von Ihrem Hauttyp ab.
  • Rothaarige und sehr hellhäutige Menschen dürfen beispielsweise nur 5 bis 10 Minuten in die Sonne.
  • Für hellhäutige, blonde Sonnenanbeter gilt eine Höchstdauer von rund 10 bis 20 Minuten.

  • Dunklere Hauttypen dürfen die wärmenden Sonnenstrahlen bis zu 30 Minuten genießen ohne ihre Haut zu schädigen.
  • Diese Zeiten können Sie mit Hilfe einer Sonnencreme strecken. Der Lichtschutzfaktor der Creme sagt Ihnen, wie viel Mal länger Sie in die Sonne dürfen.
  • Sie müssen also die oben angegebenen Zeiten mit dem Lichtschutzfaktor multiplizieren um die Dauer der Schutzwirkung zu ermitteln.
  • Beispiel: Sind Sie dunkelblond, dürfen Sie ohne Schutz für rund 20 Minuten in die Sonne. Tragen Sie eine Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor 12 auf, dürfen Sie die Sonne 12 mal 20 Minuten, also rund 4 Stunden genießen.
  • VORSICHT: Nachcremen verlängert diese Zeit nicht! Sind die vier Stunden vorüber, sollten Sie den Rest des Tages die Sonne meiden. 
(Quelle: tippscout.de)


Reiseapotheke

Diese Sachen sollten Sie unbedingt in Ihre Reisetasche packen:
  • Heftpflaster
  • Elastische Wundschnellverbändekopfschmerzen
  • Verbandpäckchen
  • Brandwunden-Verbandtuch
  • Mullbinden
  • Dreiecktücher
  • Verbandschere
  • Sicherheitsnadeln
  • Anleitung zur Ersten Hilfe
  • Rettungsdecke
  • Mittel gegen Kopfschmerzen, Durchfall, Sonnenbrand, Allergien, Verbrennungen Prellungen, Verstauchungen, Insektenstiche
  • Sonnenschutzmittel
  • Insektenschutzmittel
  • Vitamintabletten
  • Kondome
Mehr Hinweise auf www.reiseapotheke.de.


Weitere Tipps für die Reise:

Wo ist Stau und wie kann ich ihn vermeiden?


Was muss ich vor der Reise bedenken?

Last-Minute-Reisen