Islam distanziert sich vom IS-Terror

Online seit: Montag, 16.11.2015
Bewertung:

Am 16.11.2015 wurde bekannt, dass die Polizei in Frankfurt bereits am Freitag, den 13.11.2015 die Wohnung und Arbeitsstelle eines 27-jährigen mutmaßlichen Islamisten durchsucht hat. Dort sollen sich regelmäßig Salafisten gestroffen haben - ein Zusammenhang mit den Anschlägen in Paris bestehe nicht. Es wird wegen der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat ermittelt, verhaftet wurde er aber nicht.
Die Anschläge von Paris befeuern natürlich auch die Flüchtlingsdebatte: Mindestens einer der Attentäter soll als Flüchtling getarnt über die Türkei nach Europa gelangt sein. Es wäre dumm und falsch jetzt zu denken, dass alle Flüchtlinge Terroristen sind - der Großteil flieht vor dem Terror und sucht bei uns Schutz! Frank Caspers und Tim Kirschsieper berichten.

Themen: Politik Frankfurt Polizei Salafisten Attentäter Terroranschlag Paris Gewalttat Flüchtlingsdebatte

Weitere Videos zu diesem Thema