Der Winter-Check für's Auto

Online seit: Mittwoch, 25.11.2015
Bewertung:

Die Tage werden länger, die Temperaturen liegen rund um den Gefrierpunkt: Der Winter ist endgültig in Hessen angekommen! Wie Sie ihr Auto pannenfrei durch die kalte Jahreszeit bringen, zeigen Ihnen die ADAC-Wintertipps:

Bereifung:

- Winterreifen sind das A und O im Straßenverkehr bei Eis und Schnee
- Der ADAC empfiehlt: Reifen mit Schneeflockensymbol und eine Profiltiefe von mindestens vier Millimetern
- in Regionen mit erhöhtem Schneeaufkommen: Schneeketten an Bord!

Gute Sicht:

- "Sommermischwasser" ganz verbrauchen, erst dann "Winter-Scheibenreiniger" nachfüllen (je nach Anweisung auf dem Behälter mit Wasser verdünnen) - Flockenbildung kann so verhindert werden
- Alle Scheiben müssen frei sein, ein Guckloch reicht nicht (kann mit Bußgeld belegt werden)
- Zeit sparen: Wer abends eine Abdeckfolie an der Scheibe befestigt, muss morgens nicht kratzen

Frostschutzmittel:

- Frostschutzmittel gehört unbedingt in das Kühlsystem des Motors eines jeden PKW
- Mindestens -25° Celsius sollten sichergestellt sein

Funktionierende Beleuchtung:

- Beleuchtung ist in der dunklen Jahreszeit besonders wichtig und muss mit einem Rundgang ums Auto kontrolliert werden
- Scheinwerfer-Einstellungen sollte man in Fachbetrieben oder vom ADAC prüfen lassen

Autobatterie:

- Die Batterie ist im Winter sehr stark belastet
- Wenn die Batterie bereits bei Temperaturen über dem Gefrierpunkt nur noch müde durchdreht, umgehend überprüfen lassen


Vor- und Rücksicht im Straßenverkehr:

Allgemein ist Vor- und Rücksicht im Straßenverkehr unabdingbar. Genügend Abstand zum Vordermann, in den Radio-Nachrichten über Witterung und mögliche Gefahren informieren und bei Blitzeis das Lenkrad gerade und ruhig halten, kein Gas geben und nicht bremsen.

Themen: Service Wetter Auto Tipps ADAC Eis Winter Frost Reifen Panne

Weitere Videos zu diesem Thema