Lebenslänglich für Ruanda-Völkermord

Online seit: Dienstag, 29.12.2015
Bewertung:

Ein früherer Bürgermeister aus Ruanda muss wegen Beteiligung am Völkermord in dem afrikanischen Land lebenslänglich ins Gefängnis. Onesphore R. wurde am Dienstag, den 29.12.15 vor dem Oberlandesgericht Frankfurt verurteilt. Der 58-Jährige war 1994 an einem Massaker während des Bürgerkriegs beteiligt, bei dem mindestens 400 Menschen getötet wurden.

Themen: Nachrichten Frankfurt Urteil Oberlandesgericht Ruanda Völkermord lebenslang

Weitere Videos zu diesem Thema