Pottwalskelett für Gießener Universität

Online seit: Montag, 18.01.2016
Bewertung:

Es war ein mysteriöses Walsterben an der Nordseeküste: Dort sind nämlich zwölf Pottwale angeschwemmt worden und qualvoll verendet. Das Skelett eines der Tiere ist nun an der Uni Gießen und soll der Wissenschaft dienen. Christopher Wittich berichtet.

Rund 20.000 Euro fallen für Transport, Skelettierung, Präparation und Aufstellung des Skeletts an. Deshalb sammelt die Uni nun Spenden dafür - und Sie können das Projekt unterstützen:
Der Förderverein der Hermann-Hoffmann-Akademie hat ein Spendenkonto eingerichtet, um die Kosten der Wal-Präparation zu decken. Unter dem Stichwort „Walspende“ und mit Angabe der Adresse bittet der Verein um Spenden an das folgenden Konto:

Förderverein der Hermann-Hoffmann-Akademie

Sparkasse Gießen
IBAN: DE78 5135 0025 0205 0322 81
BIC SKGIDE5FXXX

Themen: Gießen Forschung Tiere Universität Skelett Pottwal

Weitere Videos zu diesem Thema