Kometensonde "Philae" verloren im All

Online seit: Freitag, 12.02.2016
Bewertung:

Die Europäische Raumfahrtagentur ESA in Darmstadt hat am 12. Februar 2016, dass es keinen Kontakt mehr zu dem Landeroboter Philae gibt. Das waschmaschinengroße Labor ist am 12. November 2014 auf dem Kometen Tschuri gelandet, um von dort Bilder zu senden, Messungen der Oberfläche zu machen und ihn zu durchleuchten - zusammen mit der Muttersonde Rosetta.

Themen: Nachrichten Darmstadt Philae Weltall Kometen Forschungssonde Astronomie

Weitere Videos zu diesem Thema