Tod durch Unfallflucht?

Online seit: Montag, 15.02.2016
Bewertung:

Nachdem eine Spaziergängerin am 14. Februar 2016 die Leiche einer 52-Jährigen in einem Bach bei Calden gefunden hatte, steht jetzt fest: Die Frau ist wohl durch einen Verkehrsunfall ums Leben gekommen.

Die Polizei Kassel sucht dringend Zeugen - falls Sie Hinweise zum Unfall oder zu Ereignissen am Fundort haben, melden Sie sich bitte unter 0561-9100.

Zum Fundort:
Bei dem Fundort handelt es sich um einen Wirtschaftsweg zwischen den Caldener Ortsteilen Meimbressen und Westuffeln, der die Kreisstraße 30 und die B 7 verbindet. Neben diesem Weg verläuft auf der rechten Seite ein Flutgraben, in dem die Tote gelegen hat.

Vermuteter Tathergang:
Nach den aktuellen Ermittlungsergebnissen ist es sehr wahrscheinlich, dass die Frau zu Fuß oder möglicherweise auch mit einem Fahrrad unterwegs war und durch ein Fahrzeug angefahren wurde. Hierfür sprechen auch die Ergebnisse der Obduktion, bei der Verletzungen festgestellt werden konnten, die typisch für ein Unfallgeschehen sind.

Die ermittelnden Beamten der Unfallfluchtgruppe suchen nun intensiv nach einer Unfallstelle, die in der näheren Umgebung zu vermuten ist. Offenbar ist das Opfer nach dem Unfall zu dem späteren Fundort gebracht worden. Im Großraum um die Fundstelle verlaufen die B 7 zwischen Calden und Warburg, die K 30 zwischen Meimbressen und Westuffeln, die K 32 zwischen der B 7 und Meimbressen sowie die L 3214 zwischen Calden und Ehrsten.

(Quelle: Polizei Kassel)

Themen: Landkreis Kassel Calden Unfall Leiche Leichenfund Bach Unfallflucht

Weitere Videos zu diesem Thema