S&K-Prozess: Mitangeklagter sei "permanent belogen" worden

Online seit: Dienstag, 01.03.2016
Bewertung:

Im S&K-Prozess gegen die mutmaßlichen Anlagebetrüger Stephan S. und Jonas K. sollen auch andere Firmen unwissentlich in deren Machenschaften verstrickt gewesen sein. So jedenfalls die Aussage eines mitangeklagten Geschäftsführers der Hamburger Firma United Investors vor dem Frankfurter Landgericht. Im Tatzeitraum hatte das Unternehmen mit S&K zusammengearbeitet. Von den Angeklagten sei er dabei „permanent belogen“ worden. Stephan S. und Jonas K. sollen Anleger mittels eines Schneeballsystems um mindestens 240 Millionen Euro betrogen haben.

Themen: Nachrichten Frankfurt Prozess Firma S&K Millionen Schwindel

Weitere Videos zu diesem Thema