"Der zwölfte Mann ist immens wichtig": Neuer Eintracht Frankfurt-Trainer Kovac setzt auf die Fans

Online seit: Dienstag, 08.03.2016
Bewertung:

Niko Kovac ist neuer Trainer von Eintracht Frankfurt. Der 44-Jährige tritt beim Fußball-Bundesligisten die Nachfolge von Armin Veh an, vom dem sich der Verein am Sonntag nach sieben Spielen ohne Sieg getrennt hatte. Kovac erhält bei den Hessen nach Angaben des Clubs vom Dienstag einen Vertrag bis zum 30. Juni 2017, der nur für die erste Liga gültig ist. Die Frankfurter belegen derzeit den Relegationsplatz 16. Als Co-Trainer bringt Kovac seinen Bruder Robert mit.
«Es muss das Ziel von Niko Kovac sein, die Kräfte der Mannschaft zu mobilisieren, um den Klassenerhalt zu sichern. Wir sind überzeugt, dass er dies erreichen wird», sagte Frankfurts Vorstandsboss Heribert Bruchhagen.

In diesem Video sehen Sie die komplette Pressekonferenz mit Neu-Trainer Niko Kovac, Mediendirektor Markus Jestaedt, Sportdirektor Bruno Hübner und Vorstandsvorsitzendem Heribert Bruchhagen.

Themen: Sport Frankfurt Fußball Eintracht Frankfurt Trainer Pressekonferenz Bundesliga Heribert Bruchhagen Bruno Hübner Niko Kovac

Weitere Videos zu diesem Thema