Nachfrage nach Nachhilfe

Online seit: Montag, 14.03.2016
Bewertung:

Nimmt ihr Kind auch Nachhilfeunterricht? Wenn ja, wäre das gar nicht mal so ungewöhnlich: Denn 1,2 Millionen Schüler in Deutschland gehen zur Nachhilfe. Das hat eine Studie der Bertelsmannstiftung ergeben. Doch woran liegt das? Brauchen Schulen mehr Zusatzangebote und Förderkurse, damit die Kinder dort kostenlose Nachhilfe in Anspruch nehmen können? Madeline Zilch berichtet.

Die komplette Studie der Bertelsmann Stiftung können Sie sich hier als PDF-Datei herunterladen.

Unter www.nachhilfeportal.de finden Sie für viele hessische Städte Angebote für Nachhilfe. Sie können gezielt den Stundenlohn vergleichen und die Nachhilfelehrer über dieses Portal kontaktieren.

Motivations-Tipps : Wie bringe ich mein Kind zum Lernen?

  • Mit Druck erreicht man wenig: Statt mit Bestrafungen und Repressionen sollten Sie ihr Kind lieber mit Anreizen und Lob zum Lernen bringen. Ein Eis oder ein Kinobesuch als Belohnung könnten da helfen. Entscheidend ist es, dass die Lust zum Lernen bei ihrem Kind geweckt wird. Wenn das erstmal geschafft ist, dann erzielen sie ganz automatisch bessere Ergebnisse.
  • Sicherheit statt Angst: Ihr Kind sollte sich nicht davor fürchten müssen, auch einmal schlechte Noten mit nach Hause zu bringen. Nehmen Sie ihrem Kind die Angst und zeigen Sie, dass Sie hinter ihm stehen, auch wenn es in der Schule mal nicht so gut läuft. Motivieren Sie ihr Kind seinen eigenen Fähigkeiten vertrauen.
  • Eigene Entscheidungen: Lernexperten raten dazu, den Kindern einen gewissen Grad an Freiheit zu überlassen. Hausaufgaben müssen täglich erledigt werden, das ist klar! Doch wann und in welcher Reihenfolge, das sollten Kinder selber festlegen dürfen.

Lerntipps: So lernen Schüler effektiv

  • Lerntipp 1 - Rechtzeitig anfangen: Beginne rechtzeitig mit dem Lernen, damit du nicht bis zum letzten Tag lernen musst.
  • Lerntipp 2 -Ordnung schaffen: Schaffe Ordnung auf deinem Schreibtisch, lege nur die Sachen griffbereit, die zum Üben tatsächlich notwendig sind.
  • Lerntipp 3 - Klaren Kopf behalten: Schaffe auch in deinem Kopf Platz, wenn du Probleme hast, versuche zuerst die zu lösen, bevor du mit dem Lernen beginnst.
  • Lerntipp 4 - Lernpausen einlegen: Denke auch daran, kurze Lernpausen einzulegen, danach kann man sich wieder besser konzentrieren. Belohne dich in den Pausen mit etwas Leckerem zu essen, einem Kapitel in deinem Lieblingsbuch o.ä..
  • Lerntipp 5- Richtige Ernährung: Lernen kostet Kraft und Energie, denke auch an deine Ernährung und richtiges Frühstück.
  • Lerntipp 6 - Lernpausen kurz halten: Vermeide zu lange Lernpausen, lerne und übe ohne tagelange Unterbrechungen.
  • Lerntipp 7 - TV und Musik ausschalten: Konzentriere dich nur auf das Lernen und schalte Fernseher und Musik ab.
  • Lerntipp 8 - Lernkontrolle: Mit anderen Schülern lernen macht nicht nur Spaß, es ist eine auch eine gute Kontrolle, um deinen Lernerfolg festzustellen.
  • Lerntipp 9 - Das Leichteste zuerst: Lerne Schritt für Schritt, beginne mit dem, was dir leicht fällt!
  • Lerntipp 10 - Üben: Auch was bereits gelernt wurde, muss wiederholt gelesen und geübt werden.
  • Lerntipp 11 - Vokabeln aufzeichnen: Benutze nicht nur Papier und Bleistift, sprich deine Vokabeln auch auf Tonband, um sie immer wieder anzuhören und abzurufen.
  • Lerntipp12 – Gleichgesinnte suchen: Wenn du in einem Fach nicht klar kommst, suche den Kontakt zu Klassenkameraden, die gerade dieses Fach besonders mögen. Was findet deine Freundin oder dein Freund so positiv an diesem Fach? Übe mit deinen „Lernfreunden“.

Themen: Familie Service Werra-Meißner-Kreis Schule Lehrer Eschwege Ganztagsschule Nachhilfe Friedrich-Wilhelm-Schule

Weitere Videos zu diesem Thema