Grills im Check - billig vs. teuer

Online seit: Freitag, 15.04.2016
Bewertung:

Für einige ist sie im April bestimmt schon losgegangen: die Grillsaison. Vor allem die Männer können es kaum abwarten, endlich das Fleisch und die Wurst zu wenden. Falls Sie mit einem neuen Gasgrill liebäugeln, dann helfen wir Ihnen bei der Entscheidung: Unsere Reporterin Kathrin Jung hat zusammen mit Detlef Steves, dem Star der VOX-Dokuserie "Ab ins Beet" den Test gemacht: Wer kann mehr - der günstige Discountergrill oder der teure aus dem Baumarkt? Eines ist schon mal klar: Beim Aufbau machen beide unser Team fertig...

Wir wollen IHR Grillmenü sehen uns freuen uns über "Foodposts" auf unserer Facebookseite!

Ob für Grillen mit Smoker oder einfach ein für ein paar Basis-Tipps: Unter www.360bbq.de finden Sie Kurse, mit denen Sie Ihr Wissen am Rost erweitern.

Tipps für Ihren perfekten Grillabend:

1. Die richtige Temperatur ist entscheidend. Wenn sie Ihre Hand für drei Sekunden 5 cm über dem Grillrost halten können, ist die Temperatur optimal. Wenn man bis 15 zählen kann, ist es zu kalt.

2. Damit die Temperatur nicht zu hoch wird, sollte das Gitter mindestens einen Abstand von zehn Zentimetern zur Kohle haben.

3. Für die richtige Marinade sollten Sie hitzestabiles Pflanzenöl, beispielsweise Sonnenblumen- oder Rapsöl, verwenden. Nur so bleiben bei den hohen Temperaturen der Geschmack und die Zusammensetzung des Öls und der Marinade erhalten.

4. Öl und Marinade sollten nicht in die Glut geraten. Passiert es doch, entsteht gesundheitsschädlicher Rauch. Daher am besten mit Alu- Auffangschälchen grillen.

5. Grillgut nicht mit Bier ablöschen. Dadurch entsteht Asche. Landet diese auf dem Fleisch beeinträchtigt das den Geschmack und ist ungesund.

6. Für den besonderen Geschmack: Kräuter in die Glut. Die Kräuter vorher in Wasser einweichen, damit sie nicht so schnell verbrennen. Geeignet sind zum Beispiel Rosmarin oder Thymian.

7. Fisch bei starker Hitze grillen. So bleibt dieser nicht am Rost hängen. Für eine leckere Kruste den Fisch nur einmal wenden und auf einer Seite länger grillen.

8. Je nach Druckwiderstand erkennen Sie, ob das Fleisch fertig ist.
Tipp: Drücken sie ihre Daumenkuppen gegen die anderen Fingerspitzen. Der jeweilige Druckwiderstand am Handballen dient als Vergleichsmöglichkeit.

Widerstand wie bei…

Daumen und Zeigefinger: das Fleisch ist roh

Daumen und Mittelfinger: blutig, Fleischkern roh, Rest zartrosa, knusprig braune Kruste

Daumen und Ringfinger: medium, durchgehend rosa

Daumen und kleiner Finger: durch, Fleisch gibt kaum nach

Hier finden Sie ein paar kreative Grillrezepte für Ihre Grillparty.

Themen: Service Frankfurt essen Grillen Vox Test Billiggrill Gasgrill Detlef Steves Ab ins Beet billig vs. teuer

Weitere Videos zu diesem Thema