Schmerzensgeld für Grubenunglücks-Witwe?

Online seit: Freitag, 29.04.2016
Bewertung:

28 Jahre nach dem Grubenunglück von Borken beschäftigt sich die Kasseler Außenstelle des Oberlandesgerichts in Frankfurt mit der Klage einer Bergarbeiter-Witwe. Die Frau hatte bei dem Unglück ihren Mann verloren und fordert jetzt mindestens 6000 Euro Schmerzensgeld von Eon, dem Rechtsnachfolger des damaligen Bergwerksbetreibers.

Themen: Nachrichten Frankfurt Schwalm-Eder-Kreis Borken Klage Bergwerk Bergbau Schmerzensgeld Grubenunglück

Weitere Videos zu diesem Thema