Fazit für Biblis-Atom-Diskussion

Online seit: Montag, 30.05.2016
Bewertung:

Nach der Reaktor-Katastrophe 2011 in Fukushima wurde das Atomkraftwerk in Biblis hektisch abgeschaltet, was allerdings rechtswidrig war. Deshalb fordert der Biblis-Betreiber RWE 235 Millionen Euro Schadenersatz. Das ist eine ganze Menge Steuergeld... Ein Untersuchungsausschuss sollte klären, wer dafür geradestehen muss - das Land oder der Bund? Der Bericht ist nun abgeschlossen, doch SPD und Linke behaupten, dass Fehler gemacht wurden. Jetzt haben sie ein Fazit gezogen. Benjamin Holler berichtet.

Themen: Nachrichten Politik Wiesbaden Bergstraße Linke Atomkraftwerk SPD Steuergeld Untersuchungsausschuss Bibilis

Weitere Videos zu diesem Thema