Schmackhafte Erdbeeren trotz Klimawandels

Online seit: Freitag, 10.06.2016
Bewertung:

Es ist abzusehen, dass der Klimawandel mit seinen ansteigenden Temperaturen den Erdbeeranbau in den kommenden Jahren verändern wird. Die Wissenschaftler der Hochschule Geisenheim untersuchen im Rahmen des EU-Projekts GoodBerry deshalb schon heute, wie sich Erdbeerpflanzen unter verschiedenen Temperatur- und Wettereinflüssen entwickeln – damit die hessischen Bauern zukünftig Pflanzen anbauen können, die den Verbrauchern auch weiterhin schmackhafte Erdbeeren liefern.

Dabei kommt der Temperatur im Herbst eine bedeutende Rolle zu, denn sortenabhängig wird eine bestimmte Kombination von Temperatur und Tageslänge benötigt, um im September Blüten fürs kommende Frühjahr anzulegen. Bleibt es im Herbst zu lange warm, werden zu viele Blüten angelegt. Die im Frühjahr dann sehr zahlreich heranreifenden Früchte können von der Pflanze allerdings nur unzureichend ernährt werden, so dass sie zu klein bleiben und wenig süß und aromatisch sind – zum Missfallen von Anbauer und Verbraucher.

Themen: Service essen Regen Hessen Obst Klima Bauer Landwirte Erdbeerernte verfault Hochschule Geisenheim Erdbeerlabor Erdbeere

Weitere Videos zu diesem Thema