Bänker schuldig gesprochen

Online seit: Montag, 13.06.2016
Bewertung:

Das Frankfurter Landgericht hat sieben ehemalige Beschäftigte der Deutschen Bank zu Haft und Geldstrafen verurteilt. Die Männer gehörten zu einer Gruppe, die zwischen 2009 und 2010 850 Millionen Euro Steuern beim Handel mit CO2-Rechten unterschlagen haben. Einer der Männer muss für drei Jahre ins Gefängnis, die anderen erhalten Bewährungsstrafen und müssen bis zu 200.000 Euro zahlen.

Themen: Nachrichten Wirtschaft Frankfurt Landgericht Deutsche Bank Gefängnis Geldstrafe Bänker Steuerunterschlagung

Weitere Videos zu diesem Thema