Impfschutz - auch für Erwachsene wichtig!

Online seit: Freitag, 17.06.2016
Bewertung:

Wo ist eigentlich mein Impfpass? Diese Frage stellen Sie sich vielleicht auch... Wann haben Sie das letzte Mal ihre Immunisierung und Auffrischung gecheckt? Zur Zeit tourt der sogenannte "Impftruck" durch Deutschland - Stopp am 17. Juni 2016 war Frankfurt. Dort war RTL Hessen-Reporterin Hülya Deyneli MIT ihrem Impfpass und klärt die wichtigsten Fragen zum Thema in diesem Video.

Empfohlene Impfungen für Kinder:

Vier Impfungen im Alter von 2, 3, 4 und 11-14 Monaten sowie Auffrischungsimpfungen mit 5-6 sowie 9-17 Jahren
• Diphtherie (durch Bakterien ausgelöste Infektionskrankheit)
• Tetanus (Wundstarrkrampf)
• Pertussis (Keuchhusten)

Vier Impfungen im Alter von 2, 3, 4 und 11-14 Monaten sowie Auffrischungsimpfung mit 9-17 Jahren
• Poliomyelitis (Kinderlähmung)
• Eine Impfung im Alter von 11-14 Monaten
• Meningokokken (Bakterien im Nasen-Rachen-Raum)

Zwei Impfungen im Alter von 11-14 sowie 15-23 Monaten
Masern, Mumps, Röteln
• Varizellen (Windpocken)

Empfohlener Impfschutz für Erwachsene:

Wundstarrkrampf (Tetanus) und Diphtherie:
Auffrischung alle 10 Jahre nach der jeweils letzten Impfung

Kinderlähmung (Polio):
empfohlen für Erwachsene, die keine vollständige Grundimmunisierung mit mindestens einer Auffrischimpfung im Jugendalter oder später erhalten haben

Keuchhusten (Pertussis):
Einzelimpfstoff nicht verfügbar, deshalb in Kombination mit Auffrischung gegen Wundstarrkrampf (Tetanus) und Diphtherie sowie ggf. Kinderlähmung (Polio) – sogenannte 4fach-Impfung

Masern/ Windpocken:
in der Kindheit verpasste Impfungen können und sollten nachgeholt werden

 

Impfungen bei besonderen Verhaltensrisiken und beruflichen Gefährdungen

Hepatitis A:
Personen mit Tätigkeiten in den Bereichen Gesundheits- und Reinigungsdienste

Hepatitis B:
Personen mit beruflichen oder Sexualkontakt mit möglicherweise Infizierten oder deren Körperflüssigkeiten haben

Darüber hinaus können einige zusätzliche Impfungen sinnvoll sein, u.a. gegen FSME (durch den Zeckenbiss ausgelöst), Tollwut, Typhus und Influenza (Grippe).

Detaillierte Informationen zu Impfungen bei Kindern und Erwachsenen erhalten Sie unter www.wirfuersimpfen.de und beim Robert Koch Institut bzw. bei der Ständigen Impfkommission.

Themen: Service Gesundheit Frankfurt Impfung Erwachsene Impftruck Impfpass

Weitere Videos zu diesem Thema