Banker wollen mehr Geld

Online seit: Freitag, 08.07.2016
Bewertung:

400 Angestellte privater und öffentlicher Geldhäuser sind am 09. Juli 2016 in Frankfurt für mehr Geld auf die Straße gegangen.
Neben einer Gehaltserhöung von 4,9 Prozent fordert die Gewerkschaft ver.di für ihre Mitglieder auch, dass sich die Situation der Auszubildenden verbessert. Ver.di und die Arbeitgeber konnten sich in bisher drei Verhandlungsrunden nicht einigen. Betroffen sind insgesamt 65.000 Mitarbeiter in Hessen, unter anderem der Commerzbank, deutschen Bank oder der Frankfurter Sparkasse.

Themen: Nachrichten Wirtschaft Frankfurt Streik Banken Gehalt Lohn Bänker

Weitere Videos zu diesem Thema