Quidditch Weltmeisterschaft in Frankfurt

Online seit: Freitag, 22.07.2016
Bewertung:

In Frankfurt findet die offizielle Quidditch Weltmeisterschaft statt. Quidditch ist der Sport, den Sie aus den Harry Potter Büchern und Filmen kennen, der eigentlich auf einem Besen in der Luft stattfindet. Romina Morinello war dabei.

Regelwerk für Muggle-Quidditch:

Quidditch ist ein Vollkontaktsport, eine Mischung aus Handball, Völkerball und Rugby. Jedes erzielte Tor bringt zehn Punkte; wenn der Schnatz gefangen wird, bringt das 30 Punkte. Dann ist das Spiel beendet.

Spielgeräte

- Es gibt es 3 Arten von Bällen: Der Schnatz, der Quaffel und der Klatscher
- Dann gibt es auch noch den Besen. Dieser hat bei jeder Aktion mit einer Hand angegriffen und zwischen den Beinen zu sein. Ist dies nicht der Fall, "fällt" man vom Besen.

Spielerrollen

- Der Hüter: Hat als Aufgabe, die 3 Torringe seiner Mannschaft zu decken und den gegnerischen Jägern so das Erzielen von Toren zu erschweren- Der Jäger: Darf nur den Quaffel als Spielball benutzen. Sein Ziel ist es, den Quaffel durch einen der 3 Torringe des Gegners zu befördern. Aber er kann auch den Hüter beim Verteidigen der eigenen Torringe helfen.
- Der Sucher: hat die Ehre dem sogenannten "Snitchrunner" nachzulaufen. Dieser befindet sich nach Spielbeginn irgendwo, aber er kehrt nach einiger Zeit (ca. 20 Minuten) wieder zurück auf das Spielfeld. Entfernt man den befestigten   Schnatz vom "Snitchrunner", ist das Spiel beendet.
- Der Treiber: Spielball ist der Klatscher. Mit diesem versucht der Treiber, gegnerische Spieler von den Besen zu werfen. Dabei muss aber nach dem direkten Treffer mit dem Klatscher selbiger erst den Boden berühren, um so den Treffer auch als erfolgreich zu werten.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Themen: Sport Frankfurt Weltmeisterschaft Deutschland Freundschaftsspiel Australien Harry Potter Quidditch Schnstz

Weitere Videos zu diesem Thema