Kagida-Gründer zur Geldstrafe verurteilt

Online seit: Donnerstag, 18.08.2016
Bewertung:

Wegen einem judenfeindlichen Facebook-Post ist der Gründer der Kasseler Pegida-Demonstrationen am 18. August 2016 zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Der 48 Jahre alte Angeklagte muss 4500 Euro wegen Volksverhetzung zahlen, so das Kasseler Amtsgericht. In dem Internet-Eintrag des Kagida-Gründers war unter anderem von Judenpack die Rede. Die Bewegung demonstriert seit 2014. Das letzte Mal war Ende Mai 2016.

Themen: Nachrichten Kassel Internet Demonstration Post Kagida Pegida Gründer Volksverhetzung Geldstrafem Facebook

Weitere Videos zu diesem Thema