Autobauern droht Kurzarbeit

Online seit: Freitag, 19.08.2016
Bewertung:

Die Mitarbeiter im VW-Werk Baunatal müssen sich wahrscheinlich auf Kurzarbeit einstellen. Das teilte am 19. August 2016 eine Sprecherin des Werkes mit. Die Produktion des Direktschaltgetriebes in Baunatal liegt vollständig auf dem Trockenen. Hintergrund für den Schritt in die Kurzarbeit ist das Ausbleiben der Lieferungen durch einen mittelständischen Zulieferer. Der befindet sich im Rechtsstreit mit Volkswagen. Etwa 6000 Mitarbeiter sind in der Getriebefertigung beschäftigt. Auch bei Opel in Rüsselsheim plant man, seine Mitarbeiter in Kurzarbeit zu schicken. Hier sorgt die Brexit-Entscheidung für eine Autoflaute. In Rüsselsheim werden Modelle für den britischen Markt gebaut.

Themen: Nachrichten Wirtschaft Opel Rüsselsheim Baunatal Volkswagen VW Brexit Autobauer Autobranche Kurzarbeit Zulieferer Rechtsstreit

Weitere Videos zu diesem Thema