Ein Heim für Vögel

Online seit: Freitag, 17.02.2017
Bewertung:

Nicht nur wir Menschen brauchen etwas zu essen und ein schönes Plätzchen zum Wohnen, sondern auch Vögel. Und genau deshalb stellt Veronika Pigorsch aus Friedberg fleißig Nistkästen im Garten auf. Wie sie versucht auch ihre kleine Tochter dafür zu begeistern und was man beim Aufstellen alles beachten sollte, verraten Ihnen Dilara Böke und Jakob Paßlick.

Was Sie beim Aufstellen eines Nistkasten beachten sollten:

  • Nistkästen sollten aus Holz oder Holzbeton bestehen - möglichst ungehobelt
  • Schutz vor Mardern durch ein langes, röhrenförmiges Einflugloch
  • Zinkblech um die Öffnung verhindert, dass Spechte oder Eichhörnchen in den Kasten gelangen
  • Zwei bis vier Löcher sorgen für Durchlüftung und Trockenheit
  • Kasten muss sich zur Reinigung öffnen lassen
  • Kasten nicht in die pralle Sonne oder komplett in den Schatten hängen
  • ideale Montagehöhe: zwischen 1,80m und 3,00m über dem Boden
  • Flugloch sollte nicht auf die Wetterseite weisen
  • Kasten sollte sollte leich nach vorne geneigt hängen, um Regen abzuweisen
  • Kasten sollte nicht in zu dichtem Geäst angebracht werden
  • gründliche Reinigung - ohne chemische Reinigungsmittel und Desinfektionsmittel
  • alte Nester restlos entfernen

Themen: Service Wetteraukreis Tiere Vogel Tipps Friedberg Nistkasten

Weitere Videos zu diesem Thema