Wie geht es mit Opel weiter?

Online seit: Mittwoch, 05.04.2017
Bewertung:

In Berlin haben sich PSA-Chef Carlos Tavares und Gewerkschafter bei Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries getroffen. Mit dem Verkauf von Opel an den Konzern PSA-Peugeot wächst die Angst um Arbeitsplätze unter anderm auch am Standort Rüsselsheim. Tavares sagte nach dem Treffen, er wolle die wertvolle Zusammenarbeit mit den Arbeitnehmervertretungen fortsetzen. Aktuelle Tarifverträge laufen aber nur bis 2018. Branchenexperten befürchten mittelfristig einen massiven Stellenabbau.

Themen: Nachrichten Wirtschaft Opel Rüsselsheim Arbeitsplätze Brigitte Zypries Peugeot Carlos Tavares Verträge

Weitere Videos zu diesem Thema