Tugce-Schläger Sanel M. abgeschoben

Online seit: Donnerstag, 20.04.2017
Bewertung:

Zweieinhalb Jahre nach ihrem gewaltsamen Tod wurde der verurteilte Totschläger Sanel M. vom Frankfurter Flughafen nach Serbien abgeschoben. Er ist zwar in Deutschland geboren, ist aber serbischer Staatsbürger. Nun darf er mindestens acht Jahre lang nicht mehr nach Deutschland einreisen. Das hat die Ausländerbehörde Wiesbaden verfügt.

Die Geschichte im Rückblick:
Im Jahr 2015 hat das Landgericht Darmstadt den heute 20-Jährigen Sanel M. wegen Körperverletzung mit Todesfolge zu drei Jahren Jugendstrafe veruteilt. Der junge Mann hatte die 22 Jahre alte Studentin Tugce auf dem Parkplatz eines Fast-Food-Restaurants in Offenbach derart geschlagen, dass sie mit dem Kopf auf dem Boden aufschlug. Später im Krankenhaus erlag die Studentin an den Folgen des Sturzes.

Mehr zur Abschiebung:
Abschiebung für Tugce-Schläger
10.01.2017

Tugce-Schläger legt Beschwerde gegen Abschiebung ein
23.01.2017

Tugce-Schläger darf abgeschoben werden
14.03.2017

Themen: Nachrichten Frankfurt Flughafen Schlager Tod Tugce Gesellschaft Sanel M Staatsbürger Ausländerbehörde

Weitere Videos zu diesem Thema