Islandhunde: Welpenalarm in Sinn

Online seit: Dienstag, 09.05.2017
Bewertung:

Tierbabys sind einfach das Süßeste auf der Welt und weil wir das wissen, zeigen wir Ihnen die hier: kleine Hundewelpen, Islandhunde-Nachwuchs aus Sinn im Lahn-Dill-Kreis - die Rasse ist bei uns noch ziemlich unbekannt. Deswegen stellt Carina Cordes Ihnen die süßen Kleinen vor.

Wir alle erinnern uns noch an die isländische Fußball-Nationalelf, die wir 2016 bei der EM in Frankfreich ins Herz geschlossen haben. Und die tierischen Landsmänner werden Sie noch viel mehr berühren: Jörvi, Jella, Ingvi, Joi und Jøn sind Islandhunde-Welpen und leben im beschaulichen Sinn im hessischen Lahn-Dill-Kreis.

Der Islandhund ist die einzige Hunderasse mit Ursprung auf der Insel im Atlantik. Mit den Wikingern kam er Ende des 9. Jahrhunderts nach Island, aufgrund der isolierten Lage der Insel entwickelte sich eine eigenständige Rasse.

Mit seinen dreieckigen Ohren und dem eingerollten Schwanz hat der Islandhund die typische Optik eines nordischen Spitzes. Meistens ist er rötlich, sein Fell kann jedoch viele Farben haben.
Robustheit, Wendigkeit und Lauffreudigkeit zeichnen das Tier aus, wodurch es bestens für das Hüten und Treiben des Viehs auf den Weiden und in den Bergen geeignet ist. Der Hund hat ein freundliches und menschenbezogenes Wesen und ist somit auch für Kinder ein perfekter Spielgefährte. Voraussetzung für seine Ausgeglichenheit ist jedoch, dass er genügend Bewegung und sonstige sportliche Herausforderung bekommt.

Weitere Informationen über die Hunderasse sowie über Welpenwürfe, für die Züchterin Elke Landrock-Bill neue Herrchen sucht, finden Sie unter www.islandhunde-hessen.de.

Themen: Lahn-Dill-Kreis Tiere Nachwuchs Hunde Welpen Sinn süß Islandhund

Weitere Videos zu diesem Thema