Fahrerflucht: 2-Jähriger an Ampel angefahren

Online seit: Donnerstag, 24.08.2017
Bewertung:

Der Unfallhergang:

Am Mittwochnachmittag (23. August 2017) kam es im Bereich der Fußgängerampel in der Waldstraße, Wiesbaden zu einem schweren Verkehrsunfall. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wollte dort ein Familienvater mit seinen beiden Kindern die Straße ordnungsgemäß überqueren. Der Fahrzeugverkehr musste demnach aus beiden Richtungen rotlichtbedingt anhalten. Bei Überqueren der Straße trug der Vater eines seiner Kinder auf dem Arm, das zweite Kind lief dabei nur wenige Meter vor ihm. In diesem Moment scherte ein Fahrzeug, aus Richtung Kreisverkehr Holzstraße kommend, auf die Gegenfahrbahn und fuhr links an den haltenden Fahrzeugen vorbei. Im Bereich der Fußgängerampel zog der Fahrer anschließend wieder auf die rechte Fahrbahn und erfasst dabei das zweijährige Kleinkind. Dies erlitt dabei schwere Verletzungen. Der Unfallfahrer hielt kurz an, flüchtet aber anschließend mit seinem Fahrzeug von der Unfallstelle. Bei der Flucht kam es zu drei weiteren Kollisionen mit anderen Fahrzeugen. Dabei entstand glücklicherweise nur Sachschaden. Anschließend entfernte sich das Unfallfahrzeug weiter in Richtung Schiersteiner Straße bzw. Richtung BAB A 66. Das Unfallfahrzeug wird von mehreren Zeugen als silberfarbener / grauer Pkw (ähnlich einem VW Passat) mit einem amtlichen Kennzeichen der Hansestadt Hamburg (Buchstaben HH) beschrieben. Die Fahrzeugfront, als auch die Frontscheibe sollen erheblich beschädigt sein.

Der Unfallfahrer:

Der Täter kann als männlich, etwa 30-35 Jahre alt, mit kräftigem bis muskulösem Oberkörper und einem braunen Vollbart beschrieben werden.

Die Fahndung:

Mögliche Zeugen werden gebeten sich unter 0611 / 345 -2340 mit dem 3. Polizeirevier in Verbindung zu setzen.

(Quelle: Polizei Wiesbaden)

Themen: Nachrichten Wiesbaden Unfall Polizei Fahndung Fahrerflucht

Weitere Videos zu diesem Thema