38 tote Kanichen gefunden: Wollte Züchter Entsorgungskosten sparen?

Online seit: Donnerstag, 21.09.2017
Bewertung:

Anfang der Wochen machte die Polizei in Korbach einen traurigen Fund: In einem Maisfeld lagen 38 tote Kaninchen, denen die Ohren abgeschnitten worden waren. Die Tiere litten an der für den Menschn unbedenklichen Seuche RHD2. Möglicherweise wollte der Täter so Entsorgungskosten sparen. Die Polizei ermittelt wegen des Vestoßes gegen das Tierschutz- und Tierseuchengesetz. Dem Täter droht eine
Geld- oder sogar Freiheitsstrafe.



Themen: Waldeck-Frankenberg Tiere Korbach Leichenfund Hase

Weitere Videos zu diesem Thema