13 Jahre Haft nach Hammer-Attacke

Am 15.05.2017 veröffentlicht | 669 Aufrufe

13 Jahre und sechs Monate Gefängnis - das ist die Strafe für den 53-Jährigen, der einen Mitarbeiter vom Jobcenter Dietzenbach mit einem Hammer lebensgefährlich verletzt hat. Das Landgericht Darmstadt hat den Angriff in seinem Urteil als versuchten Mord gewertet. Auslöser für die Attacke soll eine bevorstehende Kürzung der Hartz 4 Bezüge gewesen sein.

Empfohlene Kanäle
Kommentare