20 Milliarden für die Schiene: Bahn erwartet viele Baustellen

Am 06.02.2020 veröffentlicht

Fahrgäste der Deutschen Bahn müssen sich auf viele Baustellen einstellen. In den kommenden Jahren sollen rund 20 Milliarden Euro in das Schienennetz in Hessen fließen.

Dies sei eine Rekordinvestition, sagt Verkehrsminister Tarek Al-Wazir von den Grünen. Die Summe enthält neben dem geplanten Fernbahntunnel zum Frankfurter Hauptbahnhof unter anderem mehrere kleinere Strecken, die reaktiviert werden sollen. Den Hauptteil trägt der Bund, hinzu kommt Geld aus dem Landeshaushalt und den Kommunen.

Allein der Rhein-Main-Verkehrsverbund rechnet bis zum Jahr 2030 mit einem Anstieg der Fahrgastzahlen um mindestens 30 Prozent - vor allem auf den Pendlerstrecken. Mithilfe der Bauprojekte könne auch 30 Prozent mehr Angebot geschaffen werden, sagt RMV-Geschäftsführer Knut Ringat.

Zu den Baustellen gehört die nordmainische S-Bahn, die demnächst Spatenstüch feiert. Auch die Anbindung des dritten Terminals am Frankfurter Flughafen an das Schienennetz steht auf der Liste.

Empfohlene Kanäle