Richtig hygienisch: 6 Tipps wie Sie ein gutes Nagelstudio erkennen

Am 13.08.2018 veröffentlicht

Die aktuellen Zahlen des Gesundheitsamtes für Kosmetik- und Nagelstudios sind erschreckend: Insgesamt 30 Prozent der Betriebe mussten wegen schwerwiegender Mängel geschlossen werden. Damit Sie erkennen können, ob es sich bei Ihrem potentiellen Nagelstudio um ein gutes handelt, haben wir die Tipps zusammengefasst.

Der Besuch im Nagelstudio ist für viele Frauen ein absolutes Highlight im Alltag. Doch bei der Kontrolle des Gesundheitsamtes Frankfurt von 112 Kosmetik- und Nagelstudios wurden bei 80 Prozent Mängel nachgewiesen. 30 Prozent der Studios mussten sogar geschlossen werden. Staubschichten auf den Oberflächen, fehlendes Desinfektionsmittel oder Einwegmaterial, dass mehrfach angewendet wurde, zählten zu den Mankos der Studios.

Diese fehlende Hygiene ist nicht nur eklig, sondern auch gesundheitsgefährdend, durch die Pilzerkrankungen und im schlimmsten Fall Hepatitis übertragen werden können.

So erkennen Sie ein gutes Nagelstudio:

  • Nageldesigner/innen sollten mit Mundschutz und Handschuhen arbeiten
  • Einwegfeilen sollten nicht mehrfach benutzt werden
  • Arbeitsflächen und Werkzeuge sollten nach jeder Anwendung gereinigt und desinfiziert werden
  • Mitarbeiter/innen sollten Sie professionell beraten können
  • Nachweise für regelmäßige Aus- und Weiterbildungen sollten ersichtlich sein
  • Ausreichend Desinfektionsmittel sollte vorhanden sein und benutzt werden

Mit diesen Tipps sollten Ihnen hoffentlich unangenehme Überraschungen erspart bleiben und der Besuch im Salon zum erholsamen Aufenthalt werden.

Empfohlene Kanäle