Der Anhänger mit 14 Kindern ist in einer Linkskurve umgekippt. (Symbolbild)

Anhänger umgekippt: 29 Verletzte bei Traktorunfall in Liederbach

Nach dem Unfall mit 29 Verletzten bei einer Traktor-Vergnügungsfahrt ist nun ein Gutachter eingeschaltet worden, der die Ursache ermittelt. Der Fahrer habe am Sonntagabend in einer scharfen Linkskurve die Kontrolle verloren – der Anhänger mit 14 Kindern kippte um.

Ersten Vermutungen zufolge könnte der Fahrer zu schnell gewesen sein, so ein Polizeisprecher am Montag. Auf dem abschüssigen Feld außerhalb eines Maislabyrinths bei Liederbach im Main-Taunus-Kreis habe der Fahrer die Kontrolle verloren. In einer Linkskurve kippte der Hänger um. Fast alle Teilnehmer, darunter 14 Kinder, zogen sich leichte Verletzungen und Prellungen zu. Bei zwei Menschen wurden Brüche am Schlüsselbein festgestellt.

Dem 50-Jährigen Traktorfahrer wurde Blut entnommen um einen möglichen Alkoholkonsum auszuschließen. Der Veranstalter bestätigte den Unfall auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur, wollte sich aber nicht weiter äußern.

Themen
Kommentare