Trauer um Elsner: Abschied von einer Kommissarin

Am 23.04.2019 veröffentlicht

Eine der markantesten deutschen Schauspielerinnen ist tot. Wie der Anwalt der Familie und Constantin Film am Dienstag mitteilten, starb Hannelore Elsner überraschend am Ostersonntag im Alter von 76 Jahren nach kurzer, schwerer Krankheit.

Elsner, 26. Juli 1942 im oberbayerischen Burghausen geboren, galt als eine der großen Diven des deutschen Nachkriegsfilms. Sie war in mehr als 200 Fernseh- und Kino-Rollen zu sehen. Im Fernsehen war die Schauspielerin in der Serie «Die Kommissarin» (1994-2006) besonders erfolgreich. Die Reihe spielte in Frankfurt, daher würdigte sie Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier: "Mit ihrer Paraderolle als Lea Sommer hat sie auch Hessen und vor allem Frankfurt in den Mittelpunkt gerückt." In Pumps, Kostüm und schwarzer Lederjacke ermittelte sie in fast 70 Folgen. Til Schweiger war anfangs ihr Assistent.

Preisträgerin 2012

Sie erhielt zahlreiche Preise - ihren ersten mit 29 Jahren. 2012 wurde sie mit dem Hessischen Film_ und Kinopreis für ihr Lebenswerk ausgezeichnet. "Sie wird uns allen als charismatische Persönlichkeit und wandlungsfähige Darstellerin in Erinnerung bleiben", teilte Bouffier mit. Seither war sie Dauergast bei der jährlichen Verleihung in der Alten Oper.

Empfohlene Kanäle