Am Samstag treffen sich Erwachsene und Kinder zum Schnullerweitspucken.

Schnuller-Weitspucken: Die etwas andere Weltmeisterschaft

Wer den Schnuller am weitesten spuckt gewinnt. Am Samstag, den 11. August 2018, findet in Altenstadt in der Wetterau die fünfte Schnuller-WM statt. Neben Einzelwettkämpfen kann man auch als Team teilnehmen.

Die Regeln sind einfach. Jeder bekommt einen einheitlichen Schnuller. Ja, gemeint ist der klassische Baby-Schnuller. Der wird vom Veranstalter gestellt, damit die Voraussetzungen für jeden gleich sind. Es darf aus dem Stand und mit Anlauf gespuckt werden und der Versuch gilt, wenn der Schnuller innerhalb der vorgegebenen Bahn liegen bleibt. Es gibt Herren- und Damenwettkämpfe im Einzel, einen Jugendwettkampf für alle bis 18 Jahre und einen Teamwettkampf. 

Die Wettkämpfe finden auf dem Sportplatz der FSG Altenstadt (Zum Niddersteg 5 in 63674 Altenstadt) statt. Start ist um 14 Uhr. Es gibt neben Musik auch eine Hüpfburg, Kinderschminke und viele weitere Unterhaltungsmöglichkeiten. Für Essen und Getränke ist auch gesorgt. Am Ende gibt es natürlich noch eine Siegerehrung, bei der es Pokale und weitere Preise zu gewinnen gibt. Es wird neben den Gewinnern unter anderem auch das originellste Team gekürt. Mitmachen kann übrigens jeder, der sich vor Beginn der Wettkämpfe am Veranstaltungstag anmeldet. Der Gewinnerschnuller flog letztes Jahr 7,45 Meter weit.

 

Themen
Kommentare