Angeklagter gesteht: Ehefrau in Langen erwürgt

Am 23.10.2018 veröffentlicht

Im April erwürgt ein Mann seine Ehefrau in der gemeinsamen Wohnung in Langen. Vor dem Darmstädter Landgericht muss sich der 48-jährige nun verantworten.

Mit zitternder Stimme hat Edin B. gestanden, seine Frau mit einem Kissen im Schlaf erstickt zu haben. Das Ehepaar hat zwei gemeinsame Kinder, sie waren zur Tatzeit im Haus und haben von der Tat nichts mitbekommen. Schon direkt nach der Tat war der Mann zur Polizei gegangen, um ein Geständnis abzugeben.

Staatsanwältin Claudia Schwinn sieht das Mordmerkmal der Heimtücke, da das Opfer im Schlaf attackiert wurde. Ihm droht lebenslange Haft. Die 39 Jahre alte Frau war Lehrerin an einer Grundschule in Langen. Anfang November soll unter anderem der 16-jährige Sohn als Zeuge aussagen.

Empfohlene Kanäle