App auf Rezept: Sabine aus Hattersheim bekämpft ihren Tinnitus digital

Am 09.12.2020 veröffentlicht

Eine App auf Rezept, das klingt ziemlich skurril! Tatsächlich können sich jetzt aber Patientinnen und Patienten vom Arzt eine App verschreiben lassen. Genauer gesagt: eine Gesundheitsapp, die oft sogar von der Krankenkasse bezahlt wird. Mehrere hundert Euro kann so ein digitaler Helfer gegen Tinnitus, krankhafte Essstörungen oder Rückenschmerzen da schon mal kosten. RTL Hessen-Reporterin Andrea Eickhoff hat sich einige dieser Kassen-Apps angeschaut und auch gefragt, ob die am Ende den Arzt ersetzen können.

Welche gepüften Apps es offiziell auf Rezept gibt und für welche Krankheitsbilder diese angewendet werden können, erfahren Sie auf der Website des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte. Sprechen Sie bei Interesse einfach Ihren Arzt an.

Empfohlene Kanäle