Polizei Marburg-Biedenkopf

Ausgebüxte Küken: Neugierige Entchen watscheln durch Marburg

Elf kleine Entchen wollten am Donnerstagabend wohl Marburg entdecken. Sie watschelten ohne ihre Mutter durch die Straßen. Polizei und ein Geschäftsinhaber sammelten sie ein, doch sie büxten gleich zweimal wieder aus.

Um kurz nach 16 Uhr tapsten die kleinen Entenküken durch die Frauenbergstraße in Marburg. Ein dortiger Geschäftsinhaber entdeckte die Tiere, sammelte sie ein und rief die Polizei und Feuerwehr. Von der Entenmama war bislang noch nichts zu sehen, sie lief aber nach einiger Zeit der Polizei in die Arme.

Nach der Familienzusammenführung half die Feuerwehr bei der Neuorientierung und brachte die Tiere an die Lahn. Doch anscheinend waren die Enten noch nicht fertig mit ihrer Entdeckungstour durch Marburg. Sie gingen erneut auf Wanderschaft und verursachten gegen 21 Uhr einen weiteren Einsatz von Polizei und Feuerwehr. Dieses Mal wurden sie in der Temmlerstraße eingesammelt – wieder ohne die Mutter. Die Suche nach ihr blieb erfolglos.

Nach und nach gelang es den Beamten die insgesamt elf Küken einzufangen. Um den aufgeregten Küken eine kalte Nacht zu ersparen, brachte die Polizei sie auf einen Bauernhof nach Kirchhain-Sindersfeld, wo eine hilfsbereite Familie sich um die Tiere kümmerte und eine Übernachtung unter Rotlicht ermöglichte.

Themen
Kommentare