"(T)raumschiff Erde": Wie Autist Jason (14) die Welt retten will

Am 27.11.2019 veröffentlicht

Jason von Juterczenka ist 14 Jahre alt, Autist und seit neustem auch Autor. Mit seinem Buch "(T)raumschiff Erde" hat er sich ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: Er will die Welt retten.

Hunderte Stunden Arbeit und Recherche hat Jason in sein Buch investiert – eine Investition in eine bessere Zukunft für uns alle. "Das Ziel meines Buches ist es grundsätzlich, CO2 zu sparen. Das bedeutet über mich selbst hinaus wirklich einen größeren Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, als eigentlich meine persönliche Bilanz ist", erzählt Jason unserem Reporter Tim Ellrich.

Mit der ganzen Familie für mehr Klimaschutz

Sein neues Buch hat der 14-Jährige in drei Teile eingeteilt: Die Entstehung der Erde, den Ist-Zustand und wie wir sie vor der drohenden Klimakatastrophe retten können. Dazu müssten alle Menschen ihren persönlichen C02-Ausstoß reduzieren. Jason und seine Familie sind da schon auf einem guten Weg - auch wenn die Maßnahmen im Alltag recht drastisch sind. Was Jason von seiner Familie verlangt, zeigen wir im Video.

Buch dank Crowdfunding finanziert

Gemeinsam mit seinem Vater hat Jason 2017 sein erstes Buch "Wir Wochenendrebellen" veröffentlicht. In dem geht es um Jasons jahrelanger Suche nach einem Lieblingsfußballverein. Bis heute hat er übrigens keinen Lieblingsclub gefunden, obwohl er schon über 100 Vereine besucht hat. Die Recherchen zu seinem neuen Buch "(T)raumschiff Erde" waren ähnlich umfangreich. Aber Jason will damit ja auch nicht weniger als die Welt retten. Per Crowdfunding waren die nötigen 8.500 Euro für eine klimaneutrale Herstellung schnell finanziert. Jason hat am Ende sogar 4.000 Euro mehr eingenommen als geplant - den Überschuss will er für das E-Book und Marketing verwenden.

Die Einnahmen von "(T)Raumschiff Erde" will Jason an die Neven-Subotic-Stiftung spenden. Diese setzt sich unter anderem für Brunnen und den Bau von Schulen in Äthiopien ein. Schon jetzt hat der 14-Jährige über 35.000 Euro für die Stiftung gespendet. Mit dem Verkauf des E-Books von "(T)raumschiff Erde" ab Frühjahr nächsten Jahres soll es aber noch viel mehr werden.

Empfohlene Kanäle