Auf dem Schulweg: Jugendliche in Bad Arolsen von Bus überfahren

Am 17.01.2019 veröffentlicht

In Nordhessen ist eine Schülerin von einem Bus überfahren und tödlich verletzt worden. Der Unfall geschah laut Polizei am Donnerstagmorgen am Bahnhof des Stadtteils Helsen von Bad Arolsen (Landkreis Waldeck-Frankenberg).

Die 14-Jährige sei erfasst und überrollt worden. Sie wurde dabei so schwer verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle starb. Die Ursache des Unfalls, der gegen 7.45 Uhr geschah, war zunächst unklar. Die Unfallstelle wurde abgesperrt und ein Gutachter mit der Rekonstruktion des Hergangs beauftragt, wie die Polizei weiter mitteilte.

Laut den Ermittlern handelte es sich um einen Linienbus. In diesem hätten sich Schüler befunden, die ebenso wie der Busfahrer nun psychologisch betreut würden. Zu der Unfallursache konnte die Polizei zunächst nichts sagen. Am Donnerstag sei nicht mit einem Ergebnis der Unfalluntersuchung zu rechnen, sagte ein Sprecher der Deutschen Presse-Agentur.

Empfohlene Kanäle