Quartett wieder vereint: Boris Becker trifft in Bad Homburg auf alte Tennis-Kollegen

Am 30.01.2019 veröffentlicht

Hoher Besuch hat sich in Bad Homburg angekündigt. Der Deutsche Tennis Bund ehrte am Mittwoch die Ex-Profis Boris Becker, Carl-Uwe Steeb, Patrik Kühnen und Eric Jelen. Vor gut 30 Jahren gewannen die deutschen Tennis-Herren erstmals den Davis-Cup. Unsere Reporter Jakob Paßlick und Pascal Wede berichten.

Es ist der 17. Dezember 1988. Die deutschen Tennisspieler um Boris Becker spielen im Davis Cup Finale in Göteborg gegen die scheinbar übermächtigen Schweden. Erst läuft es für die Deutschen nicht gut, doch sie kämpfen sich zurück und schlagen die Schweden am Ende überraschend mit 4:1 Sätzen. Zum ersten mal gewinnt Deutschland in der Tennisgeschichte den Davis Cup.

Für dieses Match wurden Boris Becker, Eric Jelen, Patrick Kühnen und Carl-Uwe Steeb am Mittwoch nochmal geehrt - 30 Jahre nach ihrem Triumph. "Was uns wirklich ausgezeichnet hat ist, dass wir uns gerne getroffen haben. Natürlich waren wir motiviert und wollten gewinnen, wir haben uns aber auch schon vorher getroffen. Wir waren eine eingeschworene Mannschaft", erzählt Becker im Interview.

Empfohlene Kanäle