200.000 Euro Sachschaden: Unbekannte sprengen Geldautomaten in Bad Homburg

Am 02.11.2018 veröffentlicht

In der Bad Homburger Louisenstraße wurden in der Nacht zum Freitag zwei Geldautomaten gesprengt. Fünf Männer brachten die Automaten mit einem eingeleiteten Gasgemisch zur Detonation. Das teilte ein Polizeisprecher in Wiesbaden mit. Anschließend entnahmen sie mehrere Geldkassetten.

Der Vorraum der Commerzbank wurde durch die Detonation vollkommen verwüstet. Den reinen Sachschaden beziffert die Polizei mit rund 200.000 Euro. Die Höhe der Beute ist noch unbekannt.

Empfohlene Kanäle