Polizeipräsidium Westhessen

Bewaffneter Überfall in Bad Homburg: Polizei fahndet nach dem Täter

Nach einem Raubüberfall auf einen Spaziergänger in Bad Homburg fahndet die Polizei mit einem Phantombild nach dem Täter. Sie bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer 06172/1200 zu melden.

Der etwa 20 bis 25 Jahre alte Mann soll am Dienstag, 15. Oktober 2019, einen 45 Jahre alten Mann im Hardtwald mit einer Pistole bedroht und diesen aufgefordert haben, seine Wertsachen herauszugeben. Zuvor hatte er den Spaziergänger im Bereich Seulberger Grenzweg zu Fuß überholt, sich vor ihn gestellt und ihn aufgefordert, stehen zu bleiben. Der 45-Jährige gab dem Mann sein Handy sowie einen geringen Bargeldbetrag. Im Anschluss floh der Täter durch den Wald in Richtung Friedrichsdorf.

Beschrieben wurde der Täter als ca. 20 bis 25 Jahre alt und etwa 1,80m groß mit schlanker Statur und osteuropäischem Erscheinungsbild. Getragen habe er einen Kapuzenpullover und ein schwarzes Halstuch vor dem Gesicht. Gesprochen habe der Mann fließend Deutsch mit osteuropäischem Akzent. Die Bad Homburger Kriminalpolizei ermittelt nun wegen schweren Raubes.

 

 

Themen
Kommentare