Abkühlen, aber richtig: Sprung ins kalte Wasser? Besser nicht!

Am 02.07.2019 veröffentlicht

Auf der Wiese am See in der Sonne brutzeln und dann schnell ins erfrischende Wasser springen. Das klingt zwar verlockend, ist aber tatsächlich sehr gefährlich! Wir haben mit einem Rettungsschwimmer am Badesee in Nieder-Roden gesprochen und gefragt, wie man sich "richtig" abkühlt.

Der Grund für die Gefahr: Die unterschiedlichen Temperaturen der Wasserschichten. Ganz oben heizt die Sonne den See gut auf, doch je tiefer man (beispielsweise durch Tauchen oder Springen) kommt, desto kälter wird es. Ganze 8 Grad Unterschied haben wir in unserem Test gemessen. Die plötzliche Kälte kann im Körper eine Reaktion auslösen, die selbst junge und sportliche Menschen in größte Gefahr bringen kann: Die Blutgfäßte verengen sich, das Hirn wird nicht mehr richtig durchblutet – man wird ohnmächtig oder orientierungslos. Im Wasser kann das lebensgefährlich werden.

Welche Regeln man beachten muss, damit der Körper nicht überreagiert: Im Video von Michael van Alst.

Empfohlene Kanäle