Unfälle in Trebur und Eppertshausen: DLRG warnt vor Baden in Flüssen und Seen

Am 29.06.2020 veröffentlicht

Mal kurz in den See springen oder im Fluss abkühlen – das kann lebensgefährlich sein, wie gleich zwei tödliche Badeunfälle vom Wochenende zeigen: Eine Mutter und ihr fünfjähriger Sohn ertrinken im Rhein bei Trebur, von einem 23-Jährigen fehlt nach dem Baden im Aje-See bei Eppertshausen jede Spur.

Jetzt warnt die Deutsche-Lebensrettungs-Gesellschaft eindringlich vor Leichtsinn – Alexander Polte und Annabelle Wohlrath berichten.

Empfohlene Kanäle