Batik is back!: Ganz leicht: Der bunte Look zum Selbermachen

Am 31.05.2019 veröffentlicht

Wenn man Batik hört, denkt man entweder an Kinder, die ganz stolz zeigen, wie sie ihre Klamotten selbst gefärbt haben – oder Hippies. Doch in diesem Sommer ist das Batikmuster wieder voll angesagt. Mit unserer einfachen Schritt-für-Schritt-Anleitung können auch Sie alten Klamotten neues, farbenfrohes Leben einhauchen.

Auf Röcken, Shirts und sogar auf Bikinis feiert der Batik-Trend sein Comeback. Dabei stehen harmonische Farben und Pastelltöne im Vordergrund. Wer den Trend der 70er Zuhause nachmachen möchte, braucht dafür nur wenige, günstige Utensilien:

  • ein weißes Kleidungsstück  (am besten aus Baumwolle, Leinen, oder anderen Naturmaterialien)
  • Paketschnur und/oder Klebeband
  • Textilfarbe nach Wahl plus Farbfixierer
  • ein großer Eimer Wasser
  • Einmalhandschuhe

Und so geht's: Batiken – Schritt für Schritt

  1. Das Kleidungsstück nach Lust und Laune verknoten, umwickeln oder umkleben. Die Stellen, die abgedeckt sind, bleiben später heller oder ganz weiß. Je straffer das Band, desto größer der Farbunterschied!
  2. Einen Eimer mit circa vier Liter Wasser füllen (auf die Mengenangaben der Textilfarbe achten). Farbpulver hinzugeben und gut umrühren. Tipp: Die Kleidung mit Steinen beschweren, damit sie unten bleibt.
  3. Eine Stunde warten. Denn: Je länger die Kleidung der Farbe ausgesetzt ist, desto intensiver wird das Farbergebnis. Danach kommt folgt das Fixierbad.
  4. Das Kleidungsstück von Klebeband oder Paketschnur befreien und gut auswaschen; so lange bis das Wasser klar ist.
  5. Trocknen lassen, fertig ist das neue Lieblingsteil!

 

Themen
Empfohlene Kanäle