Alltagshilfe statt Miete zahlen: Studenten leben mit Oma in Wohngemeinschaft

Am 21.05.2019 veröffentlicht

Einsamkeit im hohen Alter ist ein Problem, das viele Menschen betrifft. Ähnlich sieht es mit der Wohnraumknappheit aus. Das Deutsche Studentenwerk hatte eine gute Idee, um sprichwörtlich zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen: Studenten leben gemeinsam mit Rentnern in einer WG. Die jungen Menschen zahlen lediglich Nebenkosten, unterstützen dafür aber die älteren Menschen in deren Alltag.

Die 72-jährige Ellen aus Baunatal lebt dieses Projekt vor. Sie lässt die beiden Studenten Guillaume und Viktoria bei sich leben. Die jungen Mitbewohner unterstützen Ellen bei der Gartenarbeit und helfen ihr mit Computerproblemen. Hin und wieder schauen die drei gemeinsam Filme oder unternehmen etwas.

Unsere Reporterin Cecilia Mlayeh berichtet in ihrem Videobeitrag über die ungewöhnliche WG.

Empfohlene Kanäle