Hoch hinaus: Unsere Reporterin als Baumpflegerin

Am 17.09.2019 veröffentlicht

In Hessen sind mehr als 55.000 Arbeitsstellen unbesetzt - vor allem in Handwerksberufen werden händeringend Fachkräfte gesucht. Doch warum wollen immer weniger junge Leute bestimmte Jobs machen? Unsere Reporterin Sarah Thömmes wollte es wissen und hat drei Berufe für uns getestet. In dieser Folge: Hoch hinaus als Baumpflegerin.

Wie viel Aufmerksamkeit braucht eigentlich ein Baum? Zugegeben, die wenigsten von uns haben sich jemals diese Frage gestellt. Anders ist das bei Tino Nehring: Der 40-jährige Bensheimer ist Baumpfleger und kümmert sich um die Bäume verschiedener Kunden; darunter Städte, Kommunen und Privatleute. Ausgerüstet mit Kletterausrüstung, Helm und Handschuhen geht es Tag für Tag in schwindelerregende Höhen; beispielsweise um totes Holz oder Äste zu entfernen, die auf Passanten herunterfallen könnten. Voraussetzungen für den Job des Baumpflegers sind ein Kletterschein und Kenntnisse als Fachagrarwirt oder als so genannter "Treeworker". Das Einstiegsgehalt liegt bei rund 2.700 Euro brutto

Weitere Berufe im Test:

Metzgereifachverkäufer/in in der Frankfurter Kleinmarkthalle

Empfohlene Kanäle