Entscheidung im Bundestag: Organspende auch künftig nur mit Zustimmung

Am 16.01.2020 veröffentlicht

Es ist ein sensibles und emotionales Thema: Organspender sein oder nicht? Am Donnerstag hat der Bundestag über neue Regelungen für die Organspende abgestimmt. Die Abgeordneten stimmten dabei gegen die Widerspruchslösung von Jens Spahn - somit werden die Deutschen nicht automatisch zu Organspendern.

Im Bundestag in Berlin wurden zwei Lösungsansätze diskutiert: Die Entscheidungs- und Widerspruchslösung. Die Entscheidungslösung sieht vor, dass die Entnahme von Organen und Geweben nach dem Tod nur dann zulässig ist, wenn die verstorbene Person zu Lebzeiten (oder stellvertretend die Angehörigen) dem zugestimmt haben. Bei der Widerspruchsregelung wird der Verstorbene zum Organspender, wenn er einer Organentnahme zu Lebzeiten nicht ausdrücklich widersprochen hat.

Empfohlene Kanäle